Chiropraktik - Die Forschung und die Zukunft !

 

Das amerikanische Gesundheitsministerium ( US Department of Health and Human Services ) hat 1994 durch die AHCPR - ( Agency for Health Care Policy and Research ) Richtlinien für die Behandlung von akuten Lendenwirbelschmerzen herausgegeben. Hierfür musste die ganze Literatur der medizinischen und chiropraktischen Forschung durchgelesen werden, und zusätzlich wurde eine Studie angefertigt. Resultat: Chiropraktik und Gymnastikübungen / Krafttraining sind praktisch das Einzige, was einen wirklich nachweisbaren positiven Effekt auf solche Probleme hat.

Also wurden offizielle Richtlinien für Lendenwirbelbehandlungen erarbeitet, in denen empfohlen wird, Übungen anzuwenden und Chiropraktik als Behandlungsform zu nutzen. Wegen des Nulleffekts bzw. Negativeffekts sowie der Nebenwirkungen wird von Spritzen, Streckung, starken Medikamenten etc. abgeraten.

Ca. 1 Jahr später hat man in England auch die einschlägige Literatur durchgelesen und zusätzliche Studien angefertigt. Man ist zum gleichen Ergebnis gekommen wie in den USA. Dementsprechend wurden dort nun ebenfalls ähnliche Richtlinien erlassen.

In der letzten Zeit wurden in den USA weitere Studien, und zwar über Kopfschmerzen angefertigt. Auch hier erlangte man vergleichbare Resultate. Chiropraktik und Übungen sind angesagt. Tabletten etc. nicht.

In Kanada hat das Gesundheitsministerium in Ontario1993 eine Studie über die Kosteneffektivität von Chiropraktik im Vergleich mit normalen ärztlichen Behandlungsmethoden bestellt. - Daraus wurde der Manga-Report, ein Bericht, der nach allen Untersuchungen und Durchsicht der Literatur feststellte, dass Chiropraktik sicherer und kosteneffektiver als ärztliche Behandlungen ist. Vom Gesundheitsamt wird empfohlen, dass Chiropraktik viel nachdrücklicher einzusetzen.

Die Vereinigung der Autoversicherungsgesellschaften in Kanada forderte 1995 eine Arbeit über Schleudertrauma an. Sie wurde von „Quebec Task Force”, einer Gruppe von verschiedenen Spezialisten, inklusive einem Doctor of Chiropractic - John David Cassidy, D.C., durchgeführt. In dem Teil über die Behandlung des Schleudertraumas dem Patienten eine aktive Behandlung sowie Bewegungsübungen zusammen mit schmerzlinderndem Aspirin etc. und Chiropraktik, ausgeführt von Chiropraktoren, empfohlen. Der Report rät von häufig benutzten Behandlungen wie Halskrausen und Ruhe mit Nachdruck ab: - Der Nacken braucht Bewegung - nicht Ruhestellung.

- Die Anwendung der Halskrause, oft in Kombination mit Spritzen und Wärme immer noch die Standardbehandlung bei Schleudertrauma in Deutschland verstößt gegen alle Forschungsresultate.

-Die Standardbehandlung bei Lendenwirbelschmerzen besteht in Deutschland aus Spritzen, Streckung, Tabletten, Tropfen und Massagen, - auch das ganz entgegen allen Richtlinien und Forschungsresultaten.

-Und haben Sie Kopfschmerzen, dann kriegen Sie in Deutschland natürlich auch Tabletten und nicht Chiropraktik.

 

Weiter: Symptome

Zum Seitenanfang