Chiropraktik

Von Davenport, USA

nach Hamburg, Deutschland

Chiropraktik – die Geschichte

Der Amerikaner Daniel David Palmer gründete 1895 die moderne Chiropraktik, wie auch das Palmer College of Chiropractic. Diese Palmer Chiropractic University stellt eine führende Institution für Chiropraktik in der Welt dar. Chiropraktik gilt schon lange als der mit Abstand größte „nicht-ärztliche Heilberuf” der Welt. Die Chiropraktik hat sich laut Forschungen und wissenschaftlichen Untersuchungen auf internationalem Gebiet als die effektivste Heilmethode – zum Beispiel für akute Lendenwirbelschmerzen – erwiesen.

Doctors of Chiropractic (D.C.) haben die Begriffe der “Subluxation” und der “Justierung” definiert. Ein “Subluxations Komplex” ist der wissenschaftliche Begriff für Fehlfunktionen in der Wirbelsäule. Diese können die Wirbelkörper, die Bandscheiben und das Nervensystem betreffen. Die Subluxation wird durch eine Blockierung oder Verschiebung der Wirbelkörper ausgelöst.

Eine Subluxation befindet sich fast immer am Übergang zwischen dem Zentralnervensystem und dem peripheren Nervensystem, genau dort, wo die Nervenwurzeln austreten. Es entsteht eine Reizung oder eine Kompression der Nervenwurzel, welche eine reguläre Nervenversorgung körperlicher Funktionen verhindern. Das Resultat sind häufig Schmerzen, Sinnesstörungen oder organische Krankheiten.

Eine chiropraktische Behandlung ist eine Justierung der Wirbelsäule, also eine Korrektur der Subluxation in der Wirbelsäule. Sie wird durch die präzise Anwendung von Kraft auf einen speziellen Teil eines bestimmten Wirbelkörpers durchgeführt. Hierdurch wird die Wiedererlangung der normalen Nervenfunktion ermöglicht.

Es gibt weltweit mehr als 100.000 Doctors of Chiropractic (D.C.), alleine in Dänemark gibt es mehr als 600 Chiropraktoren für nur 5 Millionen Menschen und in den USA sind es um die 60.000 für ca. 325 Millionen Menschen. In Deutschland jedoch gibt es nur ca. 200 Chiropraktoren für ca. 80 Millionen Menschen. Deutschlands Chiropraktoren – einige kommen aus Dänemark, Frankreich oder Amerika – sind in der Deutschen Chiropraktoren Gesellschaft e.V. / German Chiropractors’ Association organisiert.

Den ersten Doctor of Chiropractic in Deutschland gab es schon ca. 1925. Das besondere an der Chiropraktik ist, dass keine Medikamente, Spritzen oder chirurgische Eingriffe zum Einsatz kommen. Die Chiropraktik ist ein natürliche Hilfe zur Selbstheilung des Körpers – ein „natürlicher Weg” zur Gesundheit.

Chiropraktik – die Forschung & die Zukunft

Das amerikanische Gesundheitsministerium ( US Department of Health and Human Services ) hat 1994 durch die AHCPR – ( Agency for Health Care Policy and Research ) Richtlinien für die Behandlung von akuten Lendenwirbelschmerzen herausgegeben. Hierfür musste die ganze Literatur der medizinischen und chiropraktischen Forschung durchgelesen und beurteilt werden, und zusätzlich wurde eine Studie angefertigt. Resultat: Chiropraktik und Gymnastikübungen / Krafttraining sind praktisch das Einzige, was einen wirklich nachweisbaren positiven Effekt auf solche Probleme hat.

Also wurden offizielle Richtlinien für Lendenwirbelbehandlungen erarbeitet, in denen empfohlen wird, Übungen anzuwenden und Chiropraktik als Behandlungsform zu nutzen. Wegen des Nulleffekts bzw. Negativeffekts sowie der Nebenwirkungen wird von Spritzen, PRT, Streckung, starken Medikamenten etc. abgeraten.

Ca. 1 Jahr später hat man in England auch die einschlägige Literatur durchgelesen und zusätzliche Studien angefertigt. Man ist zum gleichen Ergebnis gekommen wie in den USA. Dementsprechend wurden dort nun ebenfalls ähnliche Richtlinien erlassen.

In der letzten Zeit wurden in den USA weitere Studien, und zwar über Kopfschmerzen angefertigt. Auch hier erlangte man vergleichbare Resultate. Chiropraktik und Übungen sind angesagt. Tabletten etc. nicht.

In Kanada hat das Gesundheitsministerium in Ontario1993 eine Studie über die Kosteneffektivität von Chiropraktik im Vergleich mit normalen ärztlichen Behandlungsmethoden bestellt. – Daraus wurde der Manga-Report, ein Bericht, der nach allen Untersuchungen und Durchsicht der Literatur feststellte, dass Chiropraktik sicherer und kosteneffektiver als ärztliche Behandlungen ist. Vom Gesundheitsamt wird empfohlen, dass Chiropraktik viel nachdrücklicher einzusetzen.

Die Vereinigung der Autoversicherungsgesellschaften in Kanada forderte 1995 eine Arbeit über Schleudertrauma an. Sie wurde von „Quebec Task Force”, einer Gruppe von verschiedenen Spezialisten, inklusive einem Doctor of Chiropractic – John David Cassidy, D.C., durchgeführt. In dem Teil über die Behandlung des Schleudertraumas dem Patienten eine aktive Behandlung sowie Bewegungsübungen zusammen mit schmerzlinderndem Aspirin etc. und Chiropraktik, ausgeführt von Chiropraktoren, empfohlen. Der Report rät von häufig benutzten Behandlungen wie Halskrausen und Ruhe mit Nachdruck ab: – Der Nacken braucht Bewegung – nicht Ruhestellung.

– Die Anwendung der Halskrause, oft in Kombination mit Spritzen und Wärme immer noch die Standardbehandlung bei Schleudertrauma in Deutschland verstößt gegen alle Forschungsresultate.

-Die Standardbehandlung bei Lendenwirbelschmerzen besteht in Deutschland aus Spritzen, PRT, Streckung, Tabletten, Tropfen und Massagen, – auch das ganz entgegen allen Richtlinien und Forschungsresultaten.

-Und haben Sie Kopfschmerzen, dann kriegen Sie in Deutschland natürlich auch Tabletten und nicht Chiropraktik.

Unter unseren Links finden Sie noch mehr !

Chiropraktor –

kenne ich nicht

 

Ein Chiropraktor ist nicht zu verwechseln mit einen Chiropraktiker oder einen Chirotherapeut. 

Sowohl in USA wie in ca. 40 weitere Länder der Welt gibt es extra einen Chiropraktorgesetz der nur richtige Chiropraktor mit dem 5 jährigen Chiropraktik Studium zulassen.

Ein Chiropraktor hat einen 5 jährigen Universitätsstudium absolviert

Eine Justierung der Wirbelsäule vom Chiropraktor wird ganz gezielt mit einen kleinen Hebel mit größten Präzision auf ein einzigen Wirbel ausgeübt

Wenn einen kleine Hebel benutzt wird auf einen vorher festgelegten blockierten Wirbel besteht keine Gefahr von Instabilität oder ausleiern der Wirbelsäule

Einen Chiropraktiker ist einen Heilpraktiker der lediglich Wochenendkurse für Chiropraktik besucht hat

Einen Chirotherapeut ist einen Arzt der lediglich Wochenendkurse für Chiropraktik besucht hat

Eine Chiropraktischen Behandlung bei einen Chirotherapeut oder Chiropraktiker wird typisch mit einen großen Hebel auf mehrere Wirbel ausgeübt

Wenn einen großen Hebel genutzt wird und somit gleich mehrere Gelenke gleichzeitig knacken wird die Wirbelsäule mit der Zeit immer instabiler

Wer braucht einen Chiropraktor?

 

Jeder Mensch, ob Baby, ob Kleinkind, ob Teenager, ob Erwachsen ob Rentner braucht einen Chiropraktor, wenn er so gesund, so aktiv, so fit & beweglich und so schmerzfrei wie möglich sein möchte

Chiropraktik ist für Sportler so wichtig wie die Training selbst

Es gibt zahlreiche Studien die Leistungssteigerungen durch Chiropraktik belegen

Chiropraktik gehört zum gesunden Lebensstil

sowie gesundes Essen, Sport und ausreichend Schlaf und Ruhe

Chiropraktik hilft auch wenn der Orthopäde sagt, ich muss damit leben

Sie müssen zwar mit zum Beispiel Arthrose Leben, aber dass heißt lange nicht dass Sie mit den Schmerzen leben müssen

Chiropraktik hilft ganz häufig, auch wenn der Chirurg sagt das Operation die einzige Lösung ist

Die Mehrheit der Patienten mit Bandscheibenvorfall können, ohne Operation, durch Chiropraktik geholfen werden. Auch Knie und Schuilter Operationen etc. können oft durch Chiropraktik umgangen werden

"While other Professions are concerned with changing the environment to suit the weakened body, Chiropractic is concerned with strengthening the body to suit the environment"

B. J. Palmer

"The doctor of the future will give no medicine, but will interest his patient in the care of the human frame, in diet and in the cause and prevention of disease"

Thomas Edison

"Look well to the spine for the cause of disease"

Hippocrates

Termin Vereinbaren

+49 (0) 40 461420

info@chiropraxis-hamburg.de

 

Telefonzeiten

Montag – Donnerstag — 8:00-13:00 & 14:00-18:00
Freitag — 08:00-17:00
Samstag & Sonntag — geschlossen