Gonstead

In der Chiropraxis Hamburg wird ausschließlich die Gonstead Methode benutzt

 

 

Dr. Clarence Gonstead, Mount Horeb, Wisconsin, USA 

Dr. Clarence S. Gonstead (23. Juli 1898 – 02.10.1978) ist der Erfinder der Weltbekannte Gonstead Technik.

Das Gonstead Chiropraktik System

Das Gonstead-Chiropratik System stammt aus den USA, und ist von Dr. Clarence S. Gonstead, D.C. erfunden und entwickelt worden. Dr. Gonstead ist 1978 mit 80 Jahren verstorben. Dr. Clarence Gonstead baute in 1964 die Gonstead Clinic in Mount Horeb, Wisconsin, USA. Es war die größte Chiropractic Clinic auf der Welt mit 11 Behandlungsräume, Labor, Forschungsräume sowie Seminarräume. Dazu baute er einen Motel mit Swimmingpool, Sauna & Restaurant für die viele Patienten die von der ganze Welt kam. Dort wurde monatlich Weiterbildungsseminare in der Gonstead Methode für Chiropraktoren gehalten.

Das Gonstead Chiropraktik-System ist eine der absolut sichersten Methoden, um die Wirbelsäule zu justieren, weil niemals Rotationsjustierungen eingesetzt werden. Das Gonstead Chiropraktik System ist eine der präzisesten, effektivsten und erfolgreichsten Methoden in der Chiropraktik.

In dem Gonstead Chiropraktik-System wird zuerst eine Anamnese (Krankengeschichte) aufgenommen. Danach werden vorhandene Röntgenaufnahmen analysiert. Falls nötig, werden zusätzliche bestellt. Zuletzt werden die komplette Wirbelsäule, sowie andere eventuell betroffene Gelenke untersucht. Anschließend wird eine Behandlung (Justierung von Fehlfunktionen der Gelenke der Wirbelsäule) vorgenommen.

Die Röntgenaufnahmen sowie eventuell vorhandene Computertomographien und / oder Kernspinntomographien werden zuerst nach pathologischen Befunden gelesen (Bandscheibenvorfälle, Arthrose, Osteoporose, etc.), und anschließend werden sie biomechanisch analysiert (Beinlängendifferenz, Verschiebungen oder Drehungen etc.). Wir sind in den USA dazu ausgebildet worden und auch in vielen europäischen Ländern zugelassen, Röntgenaufnahmen zu machen. Die deutsche Gesetzgebung ist hier nicht zeitgerecht und lässt dies leider nicht zu. Wenn Sie als Patient einen Einfluss darauf haben, wie Ihre Röntgenaufnahmen hergestellt werden – dann bitte immer im Stehen, da die Schwerkraft einen großen Einfluss auf die Wirbelsäule ausübt, und nur so ein korrektes Bild entsteht.

Der Gonstead Clinic, Mount Horeb, Wisconsin, USA 

In 1964 erbaute Dr. Clarence Gonstead die größte Chiropraxis der Welt, mit 11 Behandlungsräume – Chemie Labor – Forschungsräume – Seminar Räume  – Hotel – Swimmingpool – Sauna. 

Nervoscope

 

Die Untersuchung der Wirbelsäule wird nicht nur bei der Erstbehandlung, sondern jedes Mal gemacht. Sie besteht aus einer Temperaturmessung auf der Haut über der Wirbelsäule mit einem Nervoscope. Einem Instrument, das die Differenz der Temperatur zwischen rechter und linker Seite der Wirbelsäule über jedem Gelenk misst.

Bei Stellen, an denen eine Fehlfunktion am Gelenk und Nerv (eine Subluxation) vorhanden ist, ist ein Unterschied zu messen. Hierbei kann man feststellen, ob eine Justierung erforderlich ist, und an welcher Stelle sie nötig ist. Das betroffene Gelenk wird dann jedes Mal sorgfältig, dynamisch nach Bewegung und statisch nach Druckempfindlichkeit und Schwellung, abgetastet. Eine Einschränkung der Beweglichkeit muss immer vorhanden sein. Bei erhöhter Beweglichkeit ist die Rede von einer Kompensation und nicht von einer Subluxation – diese Stelle darf nicht behandelt werden, da sonst und nur dann eine erhöhte Instabilität (Ausleiern) eintreten kann. Eine Druckempfindlichkeit sowie eine tastbare Schwellung ist oft vorhanden.

Das Gonstead System ist eine der sichersten Methoden der Chiropraktik. Es werden absolut keine Rotationsbehandlungen vorgenommen. Die Justierungen werden nicht wie sonst gewöhnlich durch eine Drehung der Wirbelsäule erreicht, sondern durch einen gezielten blitzschnellen Druckimpuls genau auf eine bestimmte Stelle auf der betroffenen Wirbel, wobei diese in eine bestimmte lineare Richtung geschoben werden, um die normalen Funktionen der Gelenke und damit das Nervensystem wiederherzustellen. Die Bewegungsrichtung, die Tiefe, die Kraft sowie  die Geschwindigkeit können durch den Gonstead Chiropraktor kontrolliert werden.

Nervoscope

René Oehlenschlaeger, D.C., Chiropraxis Hamburg

Hier eine Gonstead Justierung der Brustwirbelsäule auf dem Hylo.

Der Video zeigt eine Gonstead Behandlung 

Der Chiropraktor im Video, ist der Gonstead Chiropraktor Ian Rossborough, D.C., aus Australien.

Behandlung / Justierung – wie und wieviele ?

 

Es ist natürlich von Fall zu Fall verschieden, wie viele Behandlungen nötig sind. Leider gibt es sehr viele Vorurteile über Chiropraktik in Deutschland wahrscheinlich weil es nicht so viele ausreichend ausgebildete Chiropraktoren gibt, und statt dessen viele unzureichend ausgebildete Chiropraktiker und Chirotherapeuten. Wir merken aber inzwischen deutlich dass es sich langsam ändert und der Wissen der Patienten über Chiropraktoren und unsere Behandlungen steigt stetig und hiermit senken die Vorurteile.

Zunächst muss man aber immer noch ganz häufig die Patienten darüber aufklären, dass es sich im allgemeinen nicht um ausgerenkte Wirbel handelt, die mit einem Knacks wieder einspringen, wenn sie eingerenkt werden, sondern dass es sich lediglich um sehr leicht verschobene Wirbel handelt und es dadurch zu einer Einschränkung in der Bewegung (Blockierung) kommt und meist hierdurch einen Irritation der Nerv. Diese Fehlfunktion heißt Subluxation und wird durch eine Korrektur, eine Justierung des einzelnen Gelenkes behandelt. Die Justierung ist eine gezielte Kraftausübung auf den Wirbel, wobei der Wirbel in eine bestimmte Richtung gedrückt wird. Dabei wird die Richtung, die Kraft, die Geschwindigkeit und die Tiefe der Justierung kontrolliert. (Siehe Gonstead Chiropraktik System). Das Geräusch, das als ein Knacken hörbar ist, ist nicht der Wirbel der einspringt, sondern hörbar ist ausschließlich das im Gelenk super schnell einen Vakuum aufgebaut wird  gebrochene Vakuum. Für die Justierung ist diese leichte Öffnung des Gelenkes notwendig.

Die Justierung einer Subluxation kann nur in kleinen Schritten erreicht werden, niemals durch nur eine einzigen Behandlung, obwohl sehr häufig eine sofortige Linderung der Symptome innerhalb weniger Sekunden nach der ersten Behandlung eintreten kann. Es besteht jedoch eine Tendenz dazu, dass die erreichte Linderung der Symptome, sowie die Verbesserung der Subluxation anfangs nicht komplett anhält. Häufig treten die Symptome nach einiger Zeit, manchmal schon nach einigen Stunden, manchmal erst nach einigen Tagen wieder auf. Bei anderen Patienten wird erst nach 3-6 Behandlungen eine Linderung zu spüren sein, wobei es manchmal zu einer Erstverschlimmerung kommt durch die Behandlung an einer gereizten Stelle, bevor man eine Besserung spürt. Es gibt leider auch einige Patienten, bei denen es länger dauert bis eine Linderung eintritt, was allerdings nicht heißt, dass man das Problem nicht beheben kann. Manchmal braucht man eben etwas Geduld, speziell bei langwierigen Problemen.

Es sollte nicht NUR bis zu einer vollständigen Symptomfreiheit, sondern bis zu einer vollständigen Normalisierung der Subluxation (normalem Bewegungsablauf) behandelt werden. Der Behandlungsrhythmus ist individuell abhängig von der Schwere der Symptome und variiert zwischen täglich oder sogar zweimal täglich bei sehr akuten, zweimal oder dreimal wöchentlich im Normalfall und vielleicht sogar nur einmal wöchentlich in leichteren Fällen.

Wenn eine Besserung und Stabilität erreicht sind, wird auch die Häufigkeit der Behandlungen abnehmen, bis alle Symptome und Blockierungen beseitigt sind.

Die Anzahl der Behandlungen liegt bis zur Stabilisierung zwischen 5 Behandlungen in einigen Fällen und 10 bis 15 Behandlungen in den meisten Fällen. In extremen Fällen können auch bis zu 25 Behandlungen nötig sein, bei Ausnahmen sogar noch mehr. Es gibt keine allgemeingültige Regel, sondern nur Richtlinien dafür wie lange ein Behandlungsverlauf dauert. Es kommt immer auf den individuellen Körper an. Je länger ein Problem vorhanden ist und je älter man wird, desto mehr Verschleiß entsteht, und die Behandlung dauert länger. Je größer die Belastung bei der Arbeit und in der Freizeit ist, desto länger dauert die Behandlung. Je mehr man selbst tut an Übungen und Verbesserungen der Haltungen etc. je schneller wird man fit.

Bandscheibenvorwölbungen und Bandscheibenvorfälle behandeln wir mit dem Gonstead System auch mit sehr großem Erfolg. Hier dauert die Behandlungszeit meist länger. Es wird empfohlen, in Zukunft regelmäßig die Wirbelsäule untersuchen und justieren zu lassen, da die tägliche Herausforderung des Lebens mit Fehlhaltungen und Überbelastungen sowie Streß bei den meisten Menschen nicht ausbleiben. Regelmäßig kann bedeuten 14 täglich in einigen Fällen, in anderen Fällen alle 4, 6, oder maximal 8 Wochen.

Es wird bei der Justierung immer nur eine Kraft auf hypomobile (blockierte) Gelenke, nie auf hypermobile (überbewegliche) Gelenke ausgeübt. Die hypermobilen Gelenke sind nur Kompensationen zu den hypomobilen Gelenken und werden bei uns nur indirekt durch die hypomobilen Gelenke behandelt. Hiermit ist auch gesichert, dass nichts ausleiert und nichts instabil wird. Im Gegenteil. Die Behandlung von typischen Lendenwirbelschmerzen hat einen 6 mal geringeren Rückfallsquotienten (2% statt 12 % innerhalb 90 Tagen), wenn sie beim Doctor of Chiropractic vorgenommen wird, als wenn sie mit Spritzen etc. beim Orthopäden stattfindet.

Der Video zeigt eine Gonstead Behandlung 

Der Chiropraktor im Video, ist der Gonstead Chiropraktor Rahim Salehmohamed, D.C, aus USA.

René Oehlenschlaeger, D.C., Chiropraxis Hamburg

Hier eine Gonstead Justierung der Lendenwirbelsäule auf der Pelvic Bench. 

FAQ – Fragen

Warum Gonstead und keine andere Methode ?

Wir haben uns zu 100 % auf die Gonstead Methode specializiert, weil wir durch die extreme Spezifizität und die biomechanisch am effektivsten Methode Erfolge sehen die sonst nicht möglich wären.

Kann man Gonstead in jedem Alter einsetzen ?

Gonstead ist für jeden Alter bestens geeignet. Der Alter unsere Patienten reicht vom 5 Stunden alt bis 101 Jahre alt.

Wie ist es mit Babies ?

Die Gonstead Chiropraktik ist eine exzellente Behandlungsmethode für Babies. In Dänemark wo Chiropraktik sehr viel verbreiteter ist, kommen fast ein Viertel alle babies zum Chiropraktor.

Gonstead und Osteoporose Patienten ?

Patienten mit Osteoporose können ohne bedenken zum Gonstead Chiropraktor gehen. Die Behandlung wird natürlich immer an der jeweiligen Beschaffenheit der Patienen angepasst. 

Wie ist es mit Bandscheibenvorfall (Prolaps) ?

Die Gonstead Chiropraktik ist auch für Patienten mit Bandscheibenvorfall (Prolaps) sehr sicher und effektiv.

Was ist bei der Gonstead Technik anders ?

Die Gonstead Technik ist extrem präzise sowohl in der Untersuchung, wo bei jedem Besuch der Nervoscope benutzt wird, sowie in der Justierung.

Muss eine Patient bei eine Gonstead Behandlung ausgezogen sein ?

Ja, selbstverständlich. Es ist natürlich nicht möglich mit dem Nervoscope durch die kleidung zu messen, und auch die präzise Palpation (Ertasten der Wirbelsäule nach blockierte Stellen und Druckschmerzen, Ödeme etc.) kann nicht durch die Kleidung ausgeführt werden. 

Gibt es ausser der Nervoscope weitere Voraussetzungen für die Gonstead Behandlung ?

Es werden 4 verschiedene ganz spezielle Liegen/Stühle, die von Dr. Gonstead entwickelt wurden, für die Behandlung benutzt.

Tut eine Gonstead Justierung weh ?

In der Regel ist die Gonstead Justierung schmerzfrei. In einige wenige Fällen kann es weh tun, aber dann nur für eine Sekunde, …oder 2  🙂

"Find the subluxation, accept it where you find it, fix it and leave it alone."

Dr. Clarence S. Gonstead

"While other Professions are concerned with changing the environment to suit the weakened body, Chiropractic is concerned with strengthening the body to suit the environment"

B. J. Palmer

"The doctor of the future will give no medicine, but will interest his patient in the care of the human frame, in diet and in the cause and prevention of disease"

Thomas Edison

"Look well to the spine for the cause of disease"

Hippocrates

Termin Vereinbaren

+49 (0) 40 461420

info@chiropraxis-hamburg.de

 

Telefonzeiten

Montag – Donnerstag — 08:00-13:00 & 14:00-18:00
Freitag — 08:00-17:00
Samstag & Sonntag — Geschlossen